|

 INDEX

 |
.
  Rathaus aktuell
Wochenbericht 52. Kalenderwoche 2013

  Das Ordnungsamt informiert:
Behinderung des städtischen Winterdienstes

 

  Die Mitarbeiter unseres städtischen Bauhofs sind stets bemüht, den Winterdienst, insbesondere die Räumung der Straßen von Schnee und Eis, nach Ihren Möglichkeiten optimal für Sie als Bürger und Einwohner durchzuführen.
Leider wurden diese Arbeiten in der Vergangenheit immer wieder behindert. Parkende Fahrzeuge auf Gehwegen und Straßen ermöglichten es teils nicht, mit den Räumfahrzeugen die Straße zu passieren ohne die Fahrzeuge oder andere Einrichtungen des Verkehrsraums zu beschädigen. Unsere Mitarbeiter konnten aus diesem Grund oft ganze Straßenzüge nicht beräumen, was aber zur Folge hatte, dass sich Anwohner bei der Stadtverwaltung beschwerten.
Um dieses Problem zu lösen, machen wir nochmals darauf aufmerksam, stets alle Fahrzeuge ordnungsgemäß außerhalb des Straßen- oder Gehwegbereiches abzustellen! Andernfalls kann der Winterdienst nicht gewährleistet werden!
  Straßenreinigung nach Silvesterfeuerwerk
 

  Zu Silvester gehört das Feuerwerk um Mitternacht dazu, schließlich soll damit das neue Jahr begrüßt und böse Geister vertrieben werden. Geht man allerdings am Neujahrsmorgen durch die Stadt, ist der Blick auf das neue Jahr eher getrübt: Überall liegen Berge von abgebrannten Feuerwerkskörpern, Knallern und Raketen herum, dazwischen leere Flaschen oder Dosen und sonstige Silvesterreste. Das alles bietet wahrlich keinen schönen Anblick.
Wenn jeder die Bereiche reinigt, die er für seine Silvesterknallerei in Anspruch genommen hat, können wir das neue Jahr in einer sauberen Stadt begrüßen. Wir bitten Sie deshalb, Besen und Kehrblech in die Hand zu nehmen und die Reste der Silvesterfeier ordnungsgemäß zu entsorgen. Zwar sind die Bauhofmitarbeiter am Neujahrsmorgen mit Fahrzeugen und Handreinigern unterwegs, jedoch können Schnee, Eis und Regen die Beseitigung des Silvestermülls stark beinträchtigen. Jeder ist also aufgefordert, seine Reste selbst zu entsorgen. Wir machen darüber hinaus darauf aufmerksam, dass Grundstückseigentümer nach der Straßenreinigungssatzung verpflichtet sind, Gehwege zu reinigen. Wenn alle bei der Reinigung mit anpacken, fängt das neue Jahr für alle gleich viel besser an.
  Wer beseitigt Schnee und Eis?
 

  Für den Winterdienst auf den an das Grundstück anliegenden Bürgersteigen bzw. Fußwegen ist stets der Grundstückseigentümer verantwortlich. Um Unfälle zu vermeiden, müssen die Bürgersteige und Gehwege umgehend nach jedem Schneefall in einer Breite von 1,50 m entlang der Grundstücksgrenze geräumt und bei Glätte durch abstumpfende Mittel bestreut werden.
Bei Straßen mit einseitigem Gehweg sind in den Jahren mit gerader Endziffer die Grundstückseigentümer der auf der Gehwegseite befindlichen Grundstücke, in Jahren mit ungerader Endziffer die Eigentümer der auf der gegenüberliegenden Straßenseite befindlichen Grundstücke verpflichtet. Die festgelegten Verpflichtungen gelten für die Zeit von 07.00 bis 20.00 Uhr.
  Verkehrsfreigabe Bahnhofstraße in Königsee
 

  Am Mittwoch, den 18. Dezember 2013 war die Verkehrsfreigabe der Bahnhofstraße. Nach nur einem Dreivierteljahr konnte die Straße dem öffentlichen Verkehr freigegeben werden.
Die Bushaltestellen sind nun wieder an ihrem ursprünglichen Orten.
Allerdings ist die Baumaßnahme nicht vollständig fertig gestellt. Ca. 300 qm Fläche der Gehwege wurden provisorisch mit Beton befestigt. Die Pflasterung dieser Bereiche soll bei entsprechender Witterung im Frühjahr 2014 erfolgen. Auch konnte die Freifläche im Bereich der Baulücke nicht vollständig hergestellt werden. Die Restarbeiten werden dann ebenfalls im Frühjahr erst erfolgen.
  Rinnetal-Radweg
 

  In Abstimmung mit dem Straßenbauamt Mittelthüringen wird der Lückenschluss des Rad-Gehweges zwischen Denkmal Oberköditz und Kirche Unterköditz für das Jahr 2015 eingeordnet.
Die Ausführungsplanung und die Vorbereitungen für die Ausschreibung werden bereits im Haushaltsplan des nächsten Jahres eingeplant. Bei diesem Projekt handelt es sich um den grundhaften Ausbau der B 88 mit Achsverlagerung und dem Geh- und Radweg im Lückenschluss zwischen Ober- und Unterköditz.
Ebenfalls wird für nächstes Jahr der Lückenschluss des Radweges zur Kreisgrenze (Pennewitz) über ein Förderprojekt der Thüringer Aufbaubank "Tourismusinfrastrukturförderung" angestrebt. Das ist ein Projekt der Thüringer Waldrandroute.
  Stadtbibliothek im Dr. Max Näder Gymnasium Königsee geschlossen
 

  In der Zeit der Ferien zum Jahreswechsel vom 23. Dezember 2013 bis 4. Januar 2014 bleibt die Stadtbibliothek geschlossen. Ab Montag, den 6. Januar 2014 können dann wieder zu den Öffnungszeiten montags 16 bis 18 Uhr und donnerstags 14 bis 16 Uhr Bücher ausgeliehen werden.
  Anmeldung in den Kindergärten der Stadt Königsee-Rottenbach
 

  Anträge zur Anmeldung in den Kindergärten der Stadt erhalten Sie in der Stadtverwaltung, Dez. Hauptverwaltung, Markt 1, 07426 Königsee-Rottenbach bei Frau Lehrmann.
Der Anspruch auf einen Platz soll entsprechend § 2 des Thüringer Kindertages-einrichtungsgesetzes in der Regel sechs Monate vor der beabsichtigten Aufnahme in die Kindertageseinrichtung gegenüber der Wohnsitzgemeinde geltend gemacht werden.
Bei begrenzten Platzkapazitäten ist für Kinder bis zum vollendeten zweiten Lebensjahr der Nachweis der Erwerbstätigkeit; der Abwesenheit wegen Erwerbssuche; der Teilnahme an Maßnahmen der Arbeitsförderung nach § 3 des Dritten Buches Sozialgesetzbuch; der Aus- und Fortbildung der Eltern oder des besonderen Erziehungsbedarfs vorzulegen.
   
 

  Hinweise zum Wunsch- und Wahlrecht:
Bei einem Umzug in eine andere Gemeinde / Stadt und gleichzeitiger Weiterbetreuung des Kindes einem der Kindergärten der Stadt Königsee-Rottenbach handelt es sich um einen Fall des "Wunsch- und Wahlrechts" im Sinne des § 4 ThürKitaG, d. h. dass vor dem Umzug die Stadtverwaltung Königsee informiert werden muss.
Über eine gewünschte Betreuung in einer Kindertageseinrichtung einer anderen Gemeinde / Stadt (bei freien Kapazitäten) muss die Stadtverwaltung Königsee-Rottenbach sechs Monate im Voraus informiert werden.
Zwecks eventueller Rückfragen, wenden Sie sich bitte an Frau Wittig Tel.: (036738) 49720 oder Frau Lehrmann 49724.
Wittig, Dezernentin Hauptverwaltung
  Bürgermeister stattete den Kindergärten einen Adventsbesuch ab
 

  Am Dienstag, den 17. Dezember 2013 besuchte Bürgermeister Volker Stein zur Kinderkonferenz die Kinder des Kindergartens "Regenbogen" in Königsee. Gemeinsam lauschte man einem Märchen, das die Leiterin des Kindergartens Elke Jurgeleit vorlas. Es wurde gebastelt und mit dem Gebastelten der Baum geschmückt.
Am Donnerstag, den 19. Dezember 2013 besuchten die Kinder des Kindergartens "Senfkorn" Bürgermeister Volker Stein im Bürgerbüro in Rottenbach, wo sie ein weihnachtliches Programm vortrugen. Der Bürgermeister wünschte allen Kindern ein schönes Weihnachtsfest.
  Weihnachtskonzert der Grundschule
 

  Den Reigen der Weihnachtskonzerte, die im Dr. Max Näder Gymnasium stattfanden, beschloss nun am Montag, den 16. Dezember 2013 die Grundschule. Mit einem bunten weihnachtlichen Programm von Liedern, Gedichten und Geschichten erfreuten die Grundschüler das Publikum. Zum Schluss wurde gemeinsam mit den Lehrern und dann mit dem Publikum gesungen.
  Termine für das Amtsblatt Königsee-Rottenbach 2014
 

  Die die das Amtsblatt betreffenden Termine für das kommende Jahr finden Sie im Amtsblatt der Stadt Königsee-Rottenbach, das am 20. Dezember 2013 erscheint.
Der Redaktionsschluss für das Januar-Amtsblatt ist der 07.01.2014. Es erscheint dann am 17.01.2014
  Wechsel in der Geschäftsführung des WAVI
 

  Der bisherige Geschäftsführer des Wasser und Abwasserverbandes Ilmenau (WAVI), Herr Manfred Engelhardt tritt Ende 2013 in seinen wohlverdienten Ruhestand. Während einer offiziellen Veranstaltung auch aus Anlass des 20-jährigen Bestehens des WAVI dankten ihm am 06.12.13 zahlreiche Verbandsräte, Vertreter von Behörden und Geschäftspartner der Nachbarregionen für seine langjährige Tätigkeit für den Zweckverband. Der Verbandsvorsitzende und Oberbürgermeister von Ilmenau, Herr Michael Seeber, hob in seiner Dankesrede den Einsatz von Herrn Engelhardt für die finanzielle Stabilität seit Gründung des WAVI in seiner damaligen Funktion des kaufmännischen Leiters hervor. Das war unter anderem auch die Grundlage für die Fusion mit dem ehemaligen WAZOR, der damals wie ca. 20 weitere überschuldete Thüringer Zweckverbände einem stärkeren Partner für den Erhalt von Landes-Strukturhilfemitteln brauchte. Unser Bürgermeister Volker Stein überbrachte ebenfalls den Dank im Namen unserer Stadt für die jahrelange gute und fruchtbare Zusammenarbeit bei zahlreichen Projekten. Wir wünschen Herrn Engelhardt alles Gute für seinen nächsten Lebensabschnitt und viel Gesundheit für die Zukunft. Die Verbandsversammlung hat sich nach interner Ausschreibung für Herrn Jürgen Thurmann als neuen Geschäftsführer ab 2014 entschieden. Er ist uns als sehr guter Partner aus seiner Tätigkeit als Leiter im Bereich Abwasser gut bekannt und eine künftige gute Zusammenarbeit ist sichergestellt.

  Änderung der Dienstzeiten der Stadtverwaltung Königsee-Rottenbach zum Jahreswechsel
 

  Vom 23. Dezember 2013 bis 01. Januar 2014 bleibt die Stadtverwaltung Königsee-Rottenbach geschlossen.
In besonders dringenden Fällen im Bereich Standesamt (Sterbefälle) und Einwohnermeldeamt sind die Mitarbeiter der Stadtverwaltung unter folgender Telefonnummer erreichbar:
Standesamt Tel: 0162 798 1999
Einwohnermeldeamt: Tel: 0162 798 2035.

Wir informieren über folgende Notrufnummern:
Notruf: 112
Notruf Polizei: 110
Rettungsleitstelle: 03671/ 9900
Störungsstelle Gas: 0800/ 6861177
Störungsstelle Energie: 0180/ 694 510
Störungsstelle Telekom: 0800/ 3302000
WAVI: 03677/ 64850

  Seniorenweihnachtsfeiern 2013
 

  Die Seniorenweihnachtsfeiern am 18. und 19. Dezember 2013 im Königseer Waldhaus waren auch in diesem Jahr gut besucht und gelungen.
Die Organisatorin der Veranstaltungen Dorit Lehrmann von der Stadtverwaltung Königsee begrüßte die Seniorinnen und Senioren und führte durch das Programm.
   
 

  Bürgermeister Volker Stein blickte in seinem Grußwort zurück auf Ereignisse des vergangenen Jahres. Er wünschte den Anwesenden eine schöne Weihnachtsfeier, ein schönes Fest und alles Gute für das nächste Jahr und dankte den Mitarbeitern der Stadtverwaltung und den Helfern für ihr Engagement zu diesen Weihnachtsfeiern. Er bedankte sich bei den Sponsoren, durch die die Seniorenweihnachtsfeiern möglich wurden.
   
 

  Das Programm eröffnete der Chor des Kindergarten "Regenbogen" mit vielen weihnachtlichen Liedern und Gedichten. Bei Kaffee, Stollen und Lebkuchen lauschten die Seniorinnen und Senioren den weihnachtlichen Weisen und spendeten ihnen viel Beifall.
   
 

  Es folgte Walter Baumgart, der mit seiner Gattin die Seniorinnen und Senioren unterhielt. Zum Schluss wurde getanzt. Insgesamt wieder zwei gelungene Veranstaltungen.
   
 

  Sponsoren der Seniorenweihnachtsfeiern:
Firma Hofmann & Sommer Königsee, Abo & Painex Pharma Königsee, Watzdorfer Brauerei, Edeka Vollmer Königsee, Landfleischerei Dörnfeld, Agrargenossenschaft e.G. Königsee, Alte Apotheke Königsee Arzt für Allgemeinmedizin Dr. Hoyme, Arztpraxis Kemter Königsee, Auto Schubert, Oberköditz Bäckerei Heinze Königsee, Bäckerei-Konditorei Chris Holub Königsee, Bautenschutz Besecke Königsee, Bautischlerei Matz, Oberschöbling, Bestattungsanstalt Gerlof, Bestattungsanstalt Pietät, Elektro - Mann Königsee, Friseursalon Müller, Königsee, Friseursalon Kämmi, Rottenbach, Fröhlich Bedachungen, Horba Gärtnerei & Blumenladen Springer, Königsee Gärtnerei Scholz, Königsee, Gaststätte Altdeutsche Bauernstube, Königsee, Oberköditz, Hotel "Zum Löwen" Königsee, HSE Wachsmuth Königsee, Jahn GmbH Königsee, Kinderärztin Frau Dipl-Med. Herbst, Kreissparkasse Saalfeld-Rudolstadt, Landhandel Krauße Dörnfeld, Omnibusverkehr Saale-Orla-Rudolstadt GmbH, Parkapotheke Königsee, PCE GmbH, Herr Pospischil, Physiotherapie Ludwig, Physiotherapie Mähler & Sülflow, Progescha GmbH, Pub am Markt, Königsee, Rechtsanwältin Frau Döchert, SAMAG Truck Components GmbH Betrieb Rottenbach, Schauwerbung Beate Bocian Königsee, Uhren und Schmuck Hanig Königsee, Texaclean Textilreinigung Königsee, Volksbank Saaletal eG, Zahnärztin Frau Murawski Königsee, Zahnarzt Dr. med. Peter Fleischmann

  Aktion Friedenslicht 2013
 

  Das Friedenslicht wird in der Vorweihnachtszeit von einem Kind in der Geburtsgrotte Jesu Christi in Bethlehem entzündet und per Flugzeug in einer explosionssicheren Lampe nach Wien gebracht. Von dort aus wird es nach einem Aussendungsgottesdienst weiter auf den Weg geschickt. Dabei wird das Licht per Bahn aus Wien abgeholt und dann in ganz Deutschland verteilt. Auch in diesem Jahr wird es mit Unterstützung vieler Helfer und den in Thüringen aktiven Bahngesellschaften entlang der Bahnstrecken verteilt. Nach der Aussendefeier am 23.12. in Erfurt erreicht das Licht z. B. Paulinzella um 11.22 Uhr und Rottenbach um 11.27 Uhr.
Wie im vorigen Jahr wird das Friedenslicht auch nach Königsee geholt. Es wird zu den Gottesdiensten vom 24.12. bis 1.1. in der Stadtkirche "Zum Lobe Gottes" brennen. Alle sind herzlich eingeladen, es sich in mitgebrachten Laternen nach Hause zu holen.
  Aus dem Grußwort des Bürgermeisters zum Jahreswechsel
 

  Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger,
Frohe und gesegnete Weihnachten!
In der Weihnachtszeit besinnen sich viele zurück auf die wesentlichen Dinge des Lebens und die Mitmenschlichkeit in der Gesellschaft. Als Fest des Friedens mahnt uns das Weihnachtsfest zu einem rücksichtsvollen und versöhnlichen Umgang miteinander. Wenn dieser gegenüber dem Nächsten von einer positiven Grundauffassung geprägt ist, kann man Lasten viel leichter tragen bzw. teilen.
Wir können zufrieden sein, mit den Ergebnissen des zu Ende gehenden Jahres. Nicht nur materiell sieht es gar nicht so schlecht aus für Königsee-Rottenbach. Vor allem haben unsere Mitbürgerinnen und Mitbürger den Zusammenschluss ohne unnötige Auseinandersetzung sehr kollegial und friedlich geschafft. Beide Partner sind insgesamt gleichermaßen wirtschaftsstark, wenn auch teils in unterschiedlichen Segmenten. Es schwächt Keiner den Anderen und ich bin mir sicher, dass wir uns gemeinsam stark entwickeln werden.
Vereine und Verbände, unsere Schulen, Sozialträger, Kirchen, Ortschaftsvertretungen, die Feuerwehr sowie andere ehrenamtlich Tätige haben sich positiv eingebracht und ebenfalls ihren Anteil am Erfolg.
Ihnen, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger und Euch, liebe Kinder, sowie den Firmen, Freunden und Gästen unserer Stadt wünsche ich einen unbeschwerten Jahreswechsel und viel Kraft und Gesundheit für ein hoffnungsvolles neues Jahr.
Ihr Bürgermeister Volker Stein

 
Ende Wochenbericht.

  Thüringer Wald Card erhältlich
 

  Ab sofort ist die Thüringer Wald Card wieder für 5 Euro in der Touristinformation Königsee erhältlich. Sie hat Gültigkeit für ein Jahr ab Kaufdatum.
Im Erlebnisführer zur Card, finden Sie mehr als 340 Erlebnisangebote, bei denen es mit der Thüringer Wald Card Rabatte gibt, wie z. B. im Badehaus Masserberg, der Oberweißbacher Bergbahn, im Theater Rudolstadt oder im Schloss Schwarzburg und im Jagdschloss Paulinzella. Der Erlebnisführer kostet 4,50 Euro und hat zwei Jahre Gültigkeit.
Ebenfalls sind die neuen Busfahrpläne da!
Sie sind in der Touristinformation im Rathaus ab sofort für 2,50 Euro erhältlich.
 


Impressum Rathaus aktuell:
Herausgeber und Verantwortlichkeit: Stadt Königsee-Rottenbach

Königsee-Rottenbach, den 27. Dezember 2013

 

 Nach Oben